Einfamilienhaus statt Scheune

Neubau eines Einfamilienhauses in eine Baulücke nach Abbruch einer Scheune

Standort
Sinsheim | Eschelbach

Leistungen
Grundlagenermittlung
Vorentwurf
Entwurfsplanung
Baugesuch
Ausführungsplanung
Bauleitung

Projektbeteiligte u.A.         
Ingenieurbüro Uhler, Sinsheim 

Bauherr                             

privat                

Fertigstellung
2013

 

Entwurfsthematik
Wie kann man ein für eine innerdörfliche Bebauung charakteristisches, jahrhundertealtes Scheunengebäude adäquat durch ein Einfamilienhaus ersetzen und einen Baukörper schaffen, der sich in die umgebende Baustruktur sensibel einfügt und sich gleichzeitig eigenständig und souverän präsentiert?

Eine klare Strukturierung mit augenfälliger Wertlegung auf Konstruktion und Funktionalität - ähnlich einem Wirts- oder Scheunengebäude - bildet zusammen mit dem Einsatz des Materials Holz auf einem massiven Sockel das Leitmotiv des Entwurfs. Die gewünschte natürliche Vergrauung der Holzfassaden sowie die Verfärbungen des Betons im Sockelbereich spiegeln die Wesensmerkmale eines innerdörflichen Nebengebäudes wider und dienen der scheinbar unmerklichen Einpassung des Neubaus in die umgebende Bausubstanz. Die Fassaden bleiben zur Straße und zum Innenhof hin relativ geschlossen, während sie sich - je weiter das Gebäude in Richtung Süden und in den Gartenbereich hineinragt - immer großzügiger öffnen für helle und offene Räume im Innenbereich.

Bauweise
Keller in Ortbeton, Wohngebäude als Holzrahmenbau mit Holzwolledämmung