Box statt Dach

Aufstockung einer Wohnbox in Holzrahmenbauweise

Standort
Sinsheim | Eschelbach

Leistungen
Grundlagenermittlung
Vorentwurf
Entwurf
Baugesuch

Projektbeteiligte
Architekturbüro Judith Schubert, Sinsheim - Bauleitung                                                    
Ingenieurbüro Uhler, Sinsheim

Bauherr 
privat

Fertigstellung
2015

 

 

 

Entwurfsthematik
Auf welche Weise lässt sich ein komplettes Vollgeschoss als Dachaufstockung realisieren bei gleichzeitiger Zurückhaltung in der Höhenentwicklung des Gebäudes und Nutzung der Chance zur Neuinterpretation der Formensprache?

Bei einer Dachaufstockung im bewohnten Zustand sollte es in der Regel schnell gehen. Durch die Wahl der Konstruktion als vorgefertigte Holzrahmenbauweise kann das neue Gebäudeteil - wie ein individuell geplantes Holzfertighaus - innerhalb weniger Tage auf die vorhande Bausubstanz aufgebracht werden. Die Gebäudehülle ist nach dem Dachabbruch umgehend wieder dicht. Die neu aufgesetzte Wohnbox setzt sich deutlich in Materialität und Erscheinungsbild vom darunterliegenden Bestand ab, schafft es jedoch im gleichen Zug, mit der vorhandenen Bausubstanz ein neuformiertes stimmiges Gesamterscheinungsbild zu erzeugen. Die horizontale Gliederung der Fassade wirkt einer Überhöhung der Ansichtsflächen entgegen und die Flachdachausbildung ermöglicht es, trotz eines zusätzlich aufgebrachten Vollgeschosses, die Firsthöhe im Vergleich zum abgebrochenen Satteldach nur um wenige Zentimeter zu überschreiten. Die Aufnahme der Fluchten der unteren Fenstereinteilungen stellen den Bezug zum Bestandsgebäude her, während die zusätzlich eingefügten Übereck-Verglasungen zusammen mit den großzügigen Fensteröffnungen notwendigeReaktionen auf das weitläufige Panorama und die Ausblicke in die Landschaft sind.

Bauweise
Holzrahmenbau gedämmt
Fassadenmatererial aus Hochdruck-Schichtpressstoffplatten